remshaldenElterlein im Erzgebirge

Partnergemeinde

Remshalden

Remshalden ist eine Gemeinde der Metropolregion Stuttgart im Rems-Murr-Kreis in Baden-Württemberg. Sie entstand im Rahmen der Gemeindereform in Baden-Württemberg, die am 01. Januar 1972 mit der Eingemeindung von Rohrbronn und Hebsack nach Geradstetten und von Buoch nach Grunbach begann. Am 1.Oktober 1974 erfolgte die Vereinigung von Geradstetten und Grunbach zur neuen Gemeinde Remshalden.

Remshalden liegt ca. 20 km nordöstlich von Stuttgart im Remstal entlang der Bundesstraße 29. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhenlage von 237 bis 519 Meter und umfasst mit den Ortsteilen eine Fläche von 1513 ha. Die Gemeinde Remshalden wird von folgenden Gemeinden und Städten umschlossen: Breuningsweiler (Winnenden), Berglen, Schorndorf, Winterbach, Weinstadt und Korb.

Zur Gemeinde Remshalden gehören die Ortsteile Buoch, Geradstetten, Grunbach, Hebsack und Rohrbronn. Remshalden hat insgesamt 13.637 Einwohner (Stand 2007). Zu den Europäischen Partnergemeinden gehören Gournay-en-Bray in Frankreich und die ungarische Gemeinde Etyek. Seit 1953 bestehen freundschaftliche Beziehungen zwischen der Gemeinde Remshalden in Baden Württemberg und der Stadt Elterlein. Am 03.10.2003 wurde nach fünfzig Jahren enger Verbundenheit die Partnerschaft in Remshalden besiegelt. Die Gegenzeichnung der Partnerschaftsurkunde fand am 10.12.2004 im Bürgerhaus „Goldene Sonne“ in Elterlein statt.

Gemeindeverwaltung RemshaldenDeckblatt-Remshalden
Marktplatz 1
73630 Remshalden
Telefon: 0 71 51 / 97 31 -0
Telefax: 0 71 51 / 97 31 -1009
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Website: www.remshalden.de