Elterlein im Erzgebirge

Bildungs-und-Teilhabepaket-

Zum 1. Januar 2011 haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwachen Familien einen Rechtsanspruch auf Teilhabe und Bildungsförderung. Mit dem sogenannten "Bildungspaket" kommt die Bundesregierung ihrer besonderen Verantwortung und Fürsorgepflicht für die knapp 2 Millionen bedürftigen Kinder in Deutschland nach.

Zur Internetseite hier.

Potentielle Antragsteller sind:
  • Leistungsberechtigte nach dem SGB II (Arbeitslosengeld 2)
     
  • Leistungsbezieher nach dem 3. Kap. SGB XII innerhalb und außerhalb von Einrichtungen (Hilfe zum Lebensunterhalt/Sozialhilfe)
  • Leistungsbezieher nach dem 4. Kap. SGB XII außerhalb von Einrichtungen
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, deren Eltern in Bezug von Wohngeld sind
  • Jugendliche und junge Erwachsene, die selbst in Bezug von Wohngeld sindBezieher von Kinderzuschlag nach § 6b BKGG
Der Antrag ist in den folgenden Einrichtungen erhältlich oder vorläufig im Internet unter:
Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe nach dem SGB II und SGB XII
  • Eingangszonen der jeweilig zuständigen Jobcenter,
  • Bürgerbüros des Referats Soziale Hilfen in
  • Annaberg-Buchholz, Klosterstraße 7,
  • Marienberg, Poststraße 6 oder
  • Stollberg, Uhlmannstraße 1,
  • im Referat Soziale Hilfen, Sachgebiet SGB XII oder im Sachgebiet Wohngeld in Aue, Wettinerstraße 61
Nur für die Leistungensberechtigten nach dem SGB IIAntrag über das Bildungs- und Teilhabepaket auch bei dem Service-Stellen der Jobcenter abgefordert werden. Für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Elterlein ist das Jobcenter in Annaberg unter folgende Telefonnummer zuständig 03733/133-4219. kann der
Das Bildungs- und Teilhabepaket besteht aus folgenden Komponenten:
  • Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten § 28 Abs. 2 SGB II und § 34 Abs. 2 SGB XII
  • Kostenübernahme eintägiger Ausflüge in Schulen und Kindertagesstätten unter Beachtung der Verwaltungsvorschrift Schulausflüge;  i.d.R. werden Fahrtkosten und  Eintrittsgelder übernommen
  • mehrtägige Klassenfahrten werden wie bisher erstattet
  • Schulbasispaket § 28 Abs. 3 SGB II und § 34 Abs. 3 SGB XII
  • zweimal im Schuljahr - Gewährung eines finanziellen Zuschusses pauschal 100 € in 2 Raten (70 € und 30 €) für die Ausstattung bedürftiger Kinder mit Lernmaterialen, beginnend ab dem Schuljahr 2011/2012
  • Schülerbeförderung § 28 Abs. 4 SGB II und § 34 Abs. 4 SGB XII
  • Erstattung von erforderliche Beförderungskosten für den Besuch der nächstgelegenen Schule, welche nicht aus dem eigenen Budget bzw. anderweitig abgedeckt werden können
  • Lernförderung § 28 Abs. 5 SGB II und § 34 Abs. 5 SGB XII
  • Finanzierung der Lernförderung für bedürftige Schülerinnen und Schüler zur Erreichung des Lernzieles unter der Voraussetzung, dass die Schule den Bedarf bestätigt und keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen
  • Mittagessenverpflegung  in Kitas und Schulen § 28 Abs. 6 SGB II und § 34 Abs. 6 SGB XII
  • Erstattung von Mehraufwendungen für Mittagessen in Kita, Schule und Hort – allerdings mit der Einschränkung, dass diese Einrichtungen eine entsprechendes Angebot vorhalten. Der Elternanteil beträgt dabei 1 EUR pro Tag
  • Soziale und kulturelle Teilhabe § 28 Abs. 7 SGB II und § 34 Abs. 7 SGB XII
  • bei Bedarf die Übernahme z.B. eines Mitgliedsbeitrages in einem Sportverein oder für die Musikschule bzw. für die Teilnahme an Freizeiten in Höhe von insgesamt 10 EUR  monatlich für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahre