Elterlein im Erzgebirge
Traditionelles Handwerk und neues Gewerbe

Die Stadt Elterlein ist, wie die meisten Orte im Erzgebirge, eine traditionelle Industriegemeinde mit vielschichtiger Gewerbestruktur, Handels- und Dienstleistungseinrichtungen. Bedingt durch die natürlichen Gegebenheiten steht die wirtschaftliche Entwicklung vor allem nach 1990 nicht im Widerspruch zur Entwicklung des Fremdenverkehrs.
Kleine Handelsgeschäfte, Handwerks-. und Dienstleistungsbetriebe sowie Gaststätten und Hotels sind in der Innenstadt sowie den Ortsteilen ansässig. Die gute Verkehrsanbindung über die S 258 mit weiteren geplanten Ortsumfahrungen war für viele Unternehmen Anlass, sich im Elterleiner Gewerbegebiet anzusiedeln.
Gewerbe
Dieses Wandbild befindet sich im Eingangsbereich des Rathauses der Stadt Elterlein.
An die Tradition des schon früh existierenden verarbeitenden Gewerbes anknüpfend ist Elterlein heute, gemessen an den hier insgesamt 1471 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmern (Stand 30. Juni 2007) und am Gesamt- sowie Auslandsumsatz, einer der regional bedeutsamsten Industriestandorte. Bedeutende Unternehmen sind: Bodet & Horst GmbH & Co. KG, Linnemann-Schnetzer Sachsen GmbH, Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG und TAKATA-Petri (Sachsen) GmbH.