Elterlein im Erzgebirge
Das Elterleiner Gewerbegebiet


Das Gewerbegebiet ist eine besondere Errungenschaft, die nach der Wende maßgeblich von Bürgermeister Karl Weinhold und dem damaligen Stadtrat vorangetrieben wurde. Selbst in der Frankfurter Allgemeinen vom 18.03.2007 wurde vom „Wunder von Elterlein“ gesprochen. Es haben sich vornehmlich produzierende Unternehmen angesiedelt und es sind viele Arbeitsplätze entstanden.

Bis 1990 gab es am heutigen Standort nur die Bitumen-Mischanlage des Ingenieur- und Verkehrsbau Kombinats Schwarzenberg, die stillgelegt wurde. Die Firma Max Bögl setzte die Anlage schon 1990 wieder in Betrieb ein, glücklicher Umstand für die damls Zeit miserablen Straßen in unserem Gebiet.

Im September 1990 fasste der Elterleiner Stadtrat den ersten Aufstellungsbeschluss, der als Bebauungsplan beim Landratsamt Annaberg zur Genehmigung eingereicht wurde. Vier Bebauungsvarianten wurden vom Regierungspräsidium als zu groß abgelehnt. Die 5. Variante wurde endlich vier Jahre später genehmigt.

Seitdem haben sich im Gewerbegebiet folgende Unternehmen angesiedelt:


- TAKATA Sachsen GmbH
- Max Bögl Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG
- Bodet & Horst GmbH & Co. KG
- CE-PE Wellkisten GmbH & Co. KG
- N&L Elektrotechnik GmbH
- Arendt Spedition mit Logistik
- Briloner Leuchten GmbH
- Robusto Maschinen- und Metallbau
- Fensterbau Richter
- Fliesenhaus Müller
- Bauunternehmen Viehweger
- Sonderpostenmarkt Thomas Philips GmbH & Co. KG



Freie Flächen im Gewerbegebiet

In der Stadt Elterlein stehen noch ca. 5,6 ha freie Fläche im Gewerbe-und Industriegebiet Gansberg für Investoren zur Verfügung.
Das Gebiet befindet sich südöstlich von Elterlein, direkt an der S258. Diese Ortsumfahrung führt in 20 km direkt zur A72/A4. Chemnitz erreichen sie in 35 km, Dresden in 100 km. Das Gewerbe- und Industriegbiet liegt außerhalb von Wohnsiedlungen und bietet Unternehmen beste Voraussetzungen zur Bebauung und Produktion. Interessierte Investoren  können sich vor Ort ein Bild über unsere freien Bauflächen im Gewerbe- und Industriegebiet machen. Wir führen und beraten sie gern, möglichen Ansiedlungen stehen wir positiv gegenüber.